MINT

„MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwisschaften und Technik.
In den MINT-Bereichen gibt es schon heute viele Ausbildungs- und Arbeitsstellen, die nicht besetzt werden können. Es bieten sich gute Chancen (nicht nur) für Mädchen.“

Nähere Informationen zu MINT:
Der Wirtschaftsstandort Deutschland ist gefährdet durch den Mangel an Nachwuchs in den MINT-Qualifikationen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Der Engpass an naturwissenschaftlich-technisch qualifizierten Fachkräften ist ein strukturelles Problem, das heute schon als Wachstums- und Innovationsbremse einen hohen Wertschöpfungsverlust für die deutsche Volkswirtschaft verursacht – mit steigender Tendenz.

MINT ist seit einiger Zeit in aller Munde. Wirtschaft und Forschung suchen händeringend nach Fachkräften dieser Disziplinen. In Zukunft wird der Bedarf nach diesen gut bezahlten Expertinnen und Experten noch weiter steigen. Die Stadt Norden unterstützt mit dem Ausbildungsprojekt „Norden-Kurs Zukunft!“ die Berufsorientierung in den naturwissenschaftlich-technischen Branchen in der Region.

MINT-Ausbildungsberufe bieten vor allem Schülerinnen hervorragende Chancen und Perspektiven. Obwohl rund 350 anerkannte Ausbildungsberufe zur Wahl stehen, entscheiden sich oft Schülerinnen für „geschlechter-typische“ Ausbildungsverträge meist aus dem sozial-gesellschaftlichen Bereich. Den Blick auch mal auf „geschlechter-untypische“ wie naturwissenschaftlich-technische Berufsfelder wurde mit dem MINT-Feriencamp „Kurs Zukunft!“ in den Herbstferien 2014 ermöglicht.


Links (siehe rechts)


© 2013 Stadt Norden
Fachdienst Wirtschaftsförderung und Marketing „Norden – Kurs Zukunft!“
Am Markt 39 - 26506 Norden | Tel.: +49 (0) 4931 / 923 - 302
Dieses Projekt wurde mit
Mitteln des Europäischen
Sozialfonds gefördert.